Selbstständiges Spiel/ Beschäftigungsmöglichkeiten gesuchtKategorie: EntwicklungsfragenSelbstständiges Spiel/ Beschäftigungsmöglichkeiten gesucht
Eileen asked vor 4 Wochen

Selbstständiges Spiel/ Beschäftigungsmöglichkeiten gesucht

Wir haben einen fast 2-jährigen Sohn. Zwar ist uns bewusst,  dass er im Typischen Kleinkindalter ist, jedoch fällt uns gerade auf, dass er kaum selbständig spielt. In fast jeden Spiel sind wir involviert,  oder aber er möchte mit Alltags-Gegenständen spielen, die öfter auch gefährlich sind. Dadurch sind wir ziemlich belastet, nehmen uns aber täglich Zeit für das Spiel mit ihm. Wie können wir ihn noch besser begleiten,  so dass wir auch mal die Möglichkeit haben uns zu setzen und eine kurze Pause zu haben.  Im Moment ist das kaum möglich. Wir sind erschöpft. Im Spiel ist er sehr wechselhaft,  5 min Musik hören, 2 min mit dem Ball spielen,  3 min ein Buch ansehen. Hat er evtl das falsche Spielzeug,  weil ihn das unterfordert? Er ist sprachlich sehr weit, spricht 5-6 Wort Sätze und kann div. Kinderlieder auswendig. 

1 Antwort
Experte Administrator hat vor 4 Wochen geantwortet

Ihre Frage ist sehr wichtig. Dass was wir unter Spiel verstehen und was Kinder darunter verstehen, sind nicht immer das gleiche. Wir denken, dass Kinder Spielzeug benötigen, um spielen zu können. Für kleine Kinder ist Spiel das Nachahmen unserer Tätigkeiten im \“Als-ob\“ Modus am Spannendsten. Dafür benötigen sie keine vollständig perfekt eingerichtete \“Kinderküche\“ oder \“Kinderwerkbank\“. Die Kinder ahmen unsere Tätigkeiten nach, indem sie einen Spielbecher nehmen und uns einen \“Capuccino\“ zubereiten und sich freuen, wenn wir Ihn mögen. Sie helfen unglaublich gern, vor allem das was womit wir uns beschäftigen. Am meisten macht es ihnen Spaß, wenn sie uns eine Freude machen können! Der andere Bereich, den 2 jährige lieben, ist die Bewegung! Sie lieben ihre Körpergeschicklichkeit auf dem Spielplatz auszuprobieren, sie versuchen sich auf dem Laufrad, aber auch zuhause sind Schaumstoffkissen und Treppen willkommene Übungsplätze. So schlaue Kinder wie ihr Sohn mit so einem tollen Sprachgefühl und Gedächtnis spielen auch sehr gern mit den Eltern (oder Babysittern)  Spiele wie Puzzle, Memory, Domino, kleine Gesellschaftsspiele, kneten und basteln. Etwas bewirken macht ihnen Spaß. Aber sie lassen sich von den Eltern meist sehr gern Geschichten erzählen und kuscheln gern dabei. Das haben Sie ja auch beschrieben. Vielleicht ist er nach der Kita einfach zu müde, um noch konzentriert spielen zu können, aber er hat den ganzen Tag Sie entbehren müssen, vielleicht möchte er das Versäumte mit Ihnen nachholen? Interessant wäre zu erfahren ob er sich in der Kita genauso schlecht allein beschäftigen kann? Ich würde die kurze Zeit mit ihm versuchen zu geniessen und wenn es zu nervig wird, sich mal eine Betreuung durch Nachbarn oder Babysitter zu gönnen. Denn Eltern müssen wirklich auch mal Zeit für sich haben! Das ist schwierig mit 2 jährigen, weil die oftmals sehr anhänglich sind und den Eltern wenig Freiraum lassen. Warten Sie geduldig noch ein wenig ab: Ihr Kind wird sich weiterentwickeln und bald wieder selbständiger spielen!