Rückmeldung- Wacht nachts 5-7x aufKategorie: SchlafschwierigkeitenRückmeldung- Wacht nachts 5-7x auf
Katrin N asked vor 11 Monaten

Rückmeldung- Wacht nachts 5-7x auf

Danke für ihre verspätete Antwort. Auch wenn sie aufgrund technischen Probleme länger dauerte, war sie sehr hilfreich.
Das Schafen hat sich schlagartig verbessert seit ich abgestillt habe. Zusätzlich hat sie noch einen großen Entwicklungssprung gemacht. Und wir probieren vermehrt, wenn möglich sie nur mit Zuspruch zu beruhigen. Sie wacht jetzt nur mehr 2-3x auf und schläft schnell wieder weiter. 
Mit dem Mittagsschläfchen  haben sie recht. Sie schafft höchstens 50min. Sie ist jetzt fast ein Jahr und schläft Vormittags 1/2 h. nachmittags 50min und nachts ca. 12h mit kurzen Unterbrechungen. Wenn sie das Vormittagsschläfchen auslässt – was selten passiert- schläft sie nachmittags trotzdem nur 50min. Sind die Tagesschläfchen zu kurz, bzw. ist es möglich die Selbstregulation meiner Tochter zu stärken, damit meine Tochter es schafft alleine weiterzuschlafen. Oder brauchen manche Kinder einfach nicht mehr? 
Sie ist allgemein ein sehr sehr aktives Kind, welches ständig in Bewegung ist. Buch anschauen zum Beispiel, ist mit ihr kaum möglich, weil sie nicht sitzen bleibt. 
 
Danke für Ihre Hilfe 
Mit freundlichen Grüßen 
Katrin 

1 Antwort
Experte Administrator hat vor 11 Monaten geantwortet

Vielen Dank für das Vertrauen. Insgesamt ist die Schlafdauer Ihres Kindes im Normbereich. Das nächtliche Schlafverhalten würde ich als „normal“ bezeichnen auch wenn es sicher für Eltern schöner wäre, wenn die Kinder nachts ganz ruhig durchschliefen. Wir alle tun es nicht aber beruhigen uns selbst in der Nacht. Es freut mich sehr, dass Sie bereits eine ruhigere Nacht geschafft haben. Wenn Ihr Kind so lebhaft ist, dann ist es sehr naheliegend, dass es am Tag schon bei geringen Reizen nach dem 1. Schlafzyklus aufwacht. Nun ist sie gerade in einem Alter, in dem viele Kinder den Vormittags- und Nachmittagsschlaf zusammenziehen und ich würde dies erst einmal abwarten ob sie das auch bald tut. Die meisten Kinder „lernen“ in der Kita am Beispiel der anderen Kinder durch Nachahmung den „Mittagsschlaf“ von allein. Durch Gutzureden oder zwingen kann man nichts erreichen, das erhöht den Stress eher. Für ein lebhaftes Kind ist jede neue Ablenkung ein Anlass wieder wach zu werden. Nicht umsonst spricht man von diesen Kindern auch davon, dass sie aufgeweckt sind. Von daher ist es ratsam alles zu tun, damit sie runterkommen kann. Das klingt leider sehr theoretisch. Um gezielt zu helfen,  kann ich genaue Tips nur geben, wenn ich sie sehen könnte beziehungsweise könnte ich jemanden empfehlen, wenn Sie mir mitteilen können wo Sie wohnen. Es ist auf alle Fälle ratsam die Selbstregulation und Selbstwirksamkeit zu stärken. Alle sprechen von der Bedeutung der sicheren Bindung und das zweifellos zu recht. Aber genauso wichtig ist es die Kinder darin zu unterstützen, dass sie sich als selbstwirksam erleben können. Bei sehr temperamentvollen Kindern kann das schwierig sein, wenn sie ihre Aufmerksamkeit nur kurz fokussieren können. Vielleicht besprechen Sie mit dem Kinderarzt noch wie er es sieht oder melden sich gern noch einmal hier. Gute Wünsche!