Comei fragte vor 3 Monaten

Schlafen im eigenen Bett!

Sehr geehrte Damen und Herren,
es geht um meine 6 Monate alte Tochter Pauline. Seit der Geburt schläft sie bei uns im Bett. Sie brauchte von Anfang an den körperkontakt. Anfangs schlief sie nur auf meiner Brust. Dann schlief sie nur an der Brust ein. Sie akzeptiert weder Schnuller noch die Flasche. Nun möchten wir gern, dass sie in ihrem eigenen Bett schläft. Dieses steht direkt neben unserem im Schlafzimmer. Wir sind bereits soweit, dass ich sie abends noch im Bett stille, dann aber nur mit ihr Kuschel und sie einschläft. Wenn ich sie jedoch in ihr Bett legen möchte wird sie direkt wach oder kurze Zeit später und lässt sich dort auch nicht wieder beruhigen. Sie schreit derart, dass sie schwitzt, weint bis hin zu husten Anfällen. Wenn ich sie direkt nach dem stillen in ihr Bett lege geht es solange gut bis der Punkt des einschlafens erreicht ist. Ich sitze die ganze Zeit zwar neben dem Bett und versuche sie dann mit „schhhh“ öde Summen oder streicheln zu beruhigen aber sie brüllt sich richtig in Rage und ich bekomme sie auch nur an der Brust wieder beruhigt.
Ich weiß nicht mehr weiter. Wir schlafen nachts alle sehr schlecht weil wir uns wohl immer gegenseitig wieder wach machen. Pauline schläft allgemein sehr unruhig und wacht sehr oft auf und schläft eben dann nur an der Brust wieder ein. Können Sie uns helfen? Haben sie Rat? Wir wohnen in Pinneberg und kommen auch gern für ein ausgiebiges Gespräch mal vorbei…

Vielen lieben Dank
Die Meiers

1 Antwort
Experte Dagmar Brandi hat vor 3 Monaten geantwortet

liebe Familie Meier,
Wenn Kinder auch nachts so einen ausgiebigen Körperkontakt wollen, genügt ja schon eine kleine Veränderung und sie wachen auf. Unser Schlaf ist extra so leicht, damit wir bei Veränderungen schnell reagieren können. Aber irgendwann ist bei den meisten Eltern Schluß und sie müssen darauf achten selbst genug Schlaf zu bekommen. Von daher möchte ich Sie unterstützen sich bei uns Hilfe zu holen. Wir beschäftigen uns damit was das Baby in seinem Entwicklungsalter und bei seinem Temperament schon alles kann. Ist der intensive Körperkontakt Paulina Urbedürfnis oder ist es mehr eine Gewöhnung? Es ist viel besser, wenn wir das Kind kennenlernen, um abschätzen zu können wie Paulina sich schon allein trösten kann oder wie sie es besser lernen kann. Meist reichen 3 Beratungen à 50 Minuten, um allen stressfrei zum gesunden Schlaf zu verhelfen.
Wenn Sie einen Termin in der Beratungsstelle wollen, rufen Sie an unter 04027880886 oder schicken eine mail, damit wir Sie zur Terminabsprache zurückrufen können: info@vonanfang.de 
Mit freundlichen Grüßen Dagmar Brandi