rapo fragte vor 3 Monaten

Einschlafproblem zappeliges Kind

Hallo,
ich habe eine verzweifelte Frage zum Thema Schlaf.
Mein Sohn ist jetzt 11 Monate alt und ist noch nie alleine eingeschlafen. Ds Problem ist nicht in erster Linie, daß er nicht alleine sein möchte, er weint nicht, wenn wir den Raum verlassen. Leider ist er sehr zappelig und hält sich mit strampeln, zappeln und hampeln selbst wach, auch über 2 Stunden, auch wenn er noch so müde ist. Dann ist er irgendwann selbst so verzweifelt, daß er bitterlich weint.
Also legen wir uns neben ihn und halten seine Hände und Beine fest, dann wird er irgendwann ruhig und kann einschlafen. Tagsüber klappt das sehr schnell, abends kann es auch in 20 Minuten klappen, oft dauert es aber trotzdem über eine Stunde.
Wie können wir es schaffen, daß er allein einschläft? Er muß ja mal in sein eigenes Zimmer umziehen und soll in einigen Wochen in die Kita gehen….. Ich bin ratlos.
Vielen vielen Dank!!!
Ramona Ruhstein

1 Antwort
Experte Dagmar Brandi hat vor 3 Monaten geantwortet

Liebe Frau Ruhstein, Ihre Verzweiflung ist sehr gut nachvollziehbar. Wenn Sie ein Kind haben, daß von sich aus so wenig zur Ruhe kommt, muß Ihnen das Zubettbringen ja schon ganz schön bevorstehen. Es gibt einige wenige Menschen, die das Schlafen nur mit Hilfe lernen können. Leider scheint Ihr Sohn dazu zu gehören. Er ist noch nicht in der Lage, sich selbst runter zu regulieren und sein Ruhebedürfnis zu spüren. Bei Ihrem Sohn ist jetzt nach 11 Monaten auch kein Wunder diesbezüglich mehr zu erwarten.  Es ist viel zu wenig bekannt, daß jeder Mensch ein anderes Schlafbedürfnis hat und manchmal merken wir zwar, daß unser Kind müde sein müßte, das Kind selber ist aber noch nicht bereit abzuschalten. Mit Hilfe einer professionellen Beratung kann herausgefunden werden, wie der Eigenrhythmus Ihres Kindes ist und welche Beruhigungshilfen für ihr Kind richtig sind. Allmählich soll er ja in der Lage sein, sich selber zu regulieren. Wenn Sie Hilfe benötigen herauszufinden wo in der Nähe Ihres Wohnortes diese professionellen Hilfen angeboten werden, wenden Sie sich gern an uns. Sie können auch direkt mit info@vonanfang.de Kontakt mit unserer Beratungsstelle aufnehmen. Aus technischen Gründen erhalten Sie diese Antwort leider so spät- normalerweise geht es bei uns umgehend. Mit vielen Grüßen Dagmar Brandi