charlotte fragte vor 7 Monaten

drehen in bauchlage

Meine Tochter ist jetzt 7 Monate alt. Sie liebt die Bauchlage überhaupt nicht, dreht sich in diese Lage auch nicht. Wenn ich sie in die Bauchlage bringe, streikt sie meist sofort, dreht sich, indem Sie ihr Gewicht verlagert in die Rückenlage um. Aus der Rückenlage hebt Sie Ihr Köpfchen sehr oft sehr stark, wenn man Ihr die Hände reicht, setzt sie sich mittlerweile selbst auf.
Wie kann ich Ihr sanft beibringen,  die Bauchlage zu nutzen??
Sie ist mit Kaiserschnitt in der Beckenendlage zur Welt gekommen. Mit 3 Monaten waren wir mit Ihr bei einem Osteopathen-da sie nur zur rechten Seite den Kopf drehte. Dies hat sich aber schnell gegeben nach 3 Terminen bei ihm war der Kopf frei in der Bewegung.

Für eine Antwort bin ich Ihnen sehr dankbar-ich mach mir Sorgen-sind diese übertrieben??

1 Antwort
Experte Dagmar Brandi hat vor 7 Monaten geantwortet

Liebe Charlotte, wenn ein Baby mit 7 Monaten die Bauchlage nicht liebt, ist es gut nachzufragen, denn die Babys  interessieren sich in dem Alter schon für Gegenstände außerhalb ihrer Reichweite. Das schafft man aber nur aus der Bauchlage. Außerdem genießen sie die neue Perspektive. Ihr Baby scheint sich unsicher zu fühlen und das liegt vermutlich daran, daß sie kein gutes Gleichgewicht in Bauchlage entwickelt. Helfen könnten Sie ihr, indem Sie sich selbst mit ausgestreckten Beinen auf den Boden setzen und ihr Kind über ihre Beine legen. So bekommt sie mehr Unterstützung. Vermutlich bringt es aber mehr, wenn Sie sich jetzt von einer mit Babys erfahrenen Physiotherapeutin ein paar Übungen zeigen lassen, denn es ist abzusehen, daß Ihre Tochter bald sehr nörgelig wird, weil sie ja jetzt schon unbedingt in die Aufrechte möchte. Aus der Rückenlage klappt das nur bedingt. Der Weg zum Sitzen und Krabbeln wie auch zum Stehen führt nur über die Bauchlage. Da Ihre Tochter jetzt schon aufsitzen möchte, müssen Sie sich keine Sorgen machen, das ist grundsätzlich ein gutes Zeichen für den Willen des Kindes. Das Hochziehen zum Sitzen sollten sie möglichst vermeiden, auch wenn es ihr Spaß macht, es könnte sie dazu verleiten nur noch dies zu wollen. Dabei kräftigt sie aber zu wenig ihre Rumpfmuskulatur. Also: kein Grund zur Sorge, dennoch meine Empfehlung einige Stunden Physiotherapie zur Bewegungsanregung.