Henna W fragte vor 3 Monaten

Babykleidung im Winter

Was muss ich beim Kauf von Babykleidung für den Winter alles beachten? Das Baby soll komplett vor Wind und Wetter geschützt sein.

1 Antwort
Experte Administrator hat vor 3 Monaten geantwortet

Liebe Henna, wie ihr hier bei allen Fragen seht, gibt es das Baby als solches nicht, sondern meine Antworten  richten sich immer nach seiner Entwicklung. Als Grundsatz aber gilt: die Babys sollen es nicht wärmer haben als wir, weil gerade ein Wärmestau dem Baby schaden kann. Daher sollen sie nicht unbedingt hermetisch abgeschirmt sein, wenn man die Temperatur nicht richtig prüfen kann. Wie kalt es ist, kann man nicht an Händchen und Füßchen erkennen, weil die noch nicht so gut duchblutet sind, nur der Nacken zeigt die Temperatur an. Wichtig ist zu überlegen ob man Kleidung nur für draußen braucht oder auch durch die Geschäfte und Einkaufspassagen fährt. Mehrere  Lagen helfen, weil die Luft  dazwischen isolieren hilft. Immer sollte atmungsaktive Kleidung gewählt werden. Eine teure aber tolle Investition sind Seidenwollhemdchen aus Bioläden und ebenso solche Strumpfhosen. Darüber eher bequeme Baumwoll- oder Wollkleidung. Für draußen ein wattierter Anzug. Wichtig sind die Mütze, Fellschuhe und Handschuhe. Die Teile des Gesichts, die in der Kälte sind, unbedingt durch fette Creme schützen.Und bei Wintersonne auch an Lichtschutzfaktor denken. In der Wohnung unterschätzen wir bei den Krabbelkindern die Fußkälte. Gerade der Bauch und die Händchen können auskühlen, aber das muss man manchmal in Kauf nehmen, weil die Babys nicht auf der Krabbeldecke bleiben. Wichtig ist eher bequeme Kleidung, die nicht zu eng anliegt, denn Bewegung hält auch warm. Immer überlegen: was ziehe ich heute bei diesen Temperaturen an- das Baby braucht nicht mehr als wir wenn wir in Ruhe sind.