Baby 6 Monate alt kommt noch immer alle 1,5 StdKategorie: SchlafschwierigkeitenBaby 6 Monate alt kommt noch immer alle 1,5 Std
linda80 fragte vor 5 Monaten

Baby 6 Monate alt kommt noch immer alle 1,5 Std

Mein Baby ist nun 6 Monate alt, kommt tagsüber alle 2 Stunden und nachts alle 1,5. So langsam müßte sie doch mal etwas länger schlafen oder? Am Anfang kam sie alle 3 Stunden, seit 3 Monaten eben alle 1,5.

Will sie noch meine Nähe? Reicht ihr meine Milch nicht? Aber sie ist wohl auf und entwickelt sich prächtig. Sie schläft noch bei uns im Beistellbett.

1 Antwort
Experte Dagmar Brandi hat vor 5 Monaten geantwortet

Liebe Linda, mit 6 Monaten halten die meisten Babys 3 bis 4 Stunden zur nächsten Mahlzeit aus. Es gibt allerdings so viele unterschiedliche Babys. Vielleicht ist Ihr Baby:
1. neugierig, offen für Neues und interessiert an Kommunikation und das Essen ist langweilig? Also, nur schnell den 1. Hunger bekämpfen, dann spielen?
2.Ein „picky eater“- einer von den Menschen, die nur sehr kleine Portionen essen, dafür öfter. Unbequem, aber unbedenklich.
3. Die Milch reicht vielleicht nicht?
Wichtig ist für uns Kinderärzte: stimmt das Verhältnis von Gewicht zu Länge? Ist das Kind munter? Verdaut es normal?

Bei allen 3 Möglichkeiten und einem gut gedeihendem Baby macht es Sinn jetzt mit 6 Monaten Beikost zu geben, damit die kleine Portionen kalorisch aufgewertet werden und die Abstände zur nächsten Mahlzeit gestreckt werden können. Die Mahlzeiten sollten konzentriert in einer reizarmen Umgebung und nur bei eindeutigem Hunger des Babys gegeben werden. Seien Sie mutig und versuchen Sie das Quengeln nicht gleich mit Nahrungsangeboten zu beantworten. Sprechen Sie ihr Baby an und sagen Sie ihm, daß Sie es füttern, weil es Hunger hat. Grenzen Sie die Mahlzeit klar ab vom Spielen oder Trösten. Wenn es das am Tag versteht und sein Hunger- und Sättigungsgefühl spüren lernt, kann es nachts auch länger durchhalten. Mit einem halben Jahr möchte ihr Baby  zunehmend mehr am Tag Spielen, Nähe , Essen und in der Nacht Schlafen. Bieten Sie ihm eine Struktur an, damit es diese Bedürfnisse darin unterbringen kann und sich dem Familienleben anpassen lernt. Mit guten Wünschen! Dr. D.Brandi info@vonanfang.de